Parkett Toggle

Slideshow

Tauchen Sie ein in die Welt des Parketts und informieren Sie sich über den Reichtum und vielfalt, der verschiedenen Möglichkeiten.

Wer baut oder sein Zuhause neu gestaltet, braucht neue Inspirationen.

 

Je mehr man sieht, fühlt und weiss, desto mehr Ideen und Lösungen eröffnen sich um den eigenen Lebensraum bewusst zu gestalten. Wir verstehen diesen Wunsch und setzen alles daran diesen Wunsch umzusetzten.

 

Parkett wird aus verschiedenen Holzarten hergestellt, in unterschiedlichen Abmessungen geliefert und in diversen Mustern verlegt.
Grundsätzlich ist zwischen traditionellem Parkett und Fertigparkett zu unterscheiden.

Traditionelles Parkett wird in einzelnen Holzstäben, Riemen und Lamellen geliefert und eingebaut. In eingebautem Zustand geschliffen geölt oder versiegelt.

Bei Fertigparkett hingegen sind die genannten Einzelhölzer bereits in der Produktion geölt oder versiegelt worden.

 

In Bezug auf Haltbarkeit, Gestaltungsmöglichkeiten und Aussehen sind bei richtiger Verlegung beide Parkettarten zu empfehlen. Auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt, haben alle Produkte ihre Berechtigung.

 

Pflegeanleitung

Pflegeanweisung Parkett
(Kurzfassung)

 

  Pflegeanleitung als Pdf herunterladen pdf eicon

Unsere Reinigungsempfehlung

   

Wir wollen Ihnen mit unseren Tipps helfen, dass Sie über Jahre und Jahrzehnte ungetrübte Freude an Ihrem eleganten Parkettboden haben werden.

 

Parkett ist ein Naturprodukt aus Holz.

Dieser natürliche und nachwachsende Werkstoff hat eine Eigenschaft, die Sie unbedingt kennen müssen: Holz zieht sich bei trockener Luft zusammen und dehnt sich bei feuchter Luft aus, je nach Holzart mehr oder weniger. Im Winter-Halbjahr während der Heizperiode kann Ihr Parkett deshalb "naturgemäss" kleine Fugen bekommen, weil die Luft deutlich trockener wird. Sie können dem entgegenwirken ( und dabei gleichzeitig etwas für das Wohlbefinden Ihrer Familien tun), wenn Sie während der ganzen Heizperiode mit einem Luftbefeuchter auf ein Raumklima von mindestens 45-55% Luftfeuchtigkeit achten.

 

Unterhaltsreinigung

Für die kleine Reinigung ist der Staubsauger oder spezielle Bodentücher optimal und problemlos. Für fester haftenden Schmutz empfehlen wir Ihnen eine gelegentliche, einfache Feuchtreinigung.
Verwenden Sie dazu einen sehr gut ausgewrungenen Lappen (nebelfeucht, d.h. kein Wasser auf dem Parkett).

Dem Wischwasser kann ein neutrales Reinigungsmittel Parkettreiniger- oder Pflegemittel Pakett-Polish, beigemischt werden, keinesfalls scheuernde oder ammoniakhaltige Produkte verwenden.

 

Unterhaltspflege

Mit einem gelegentlichen Make-up (im Wohnbereich je nach Beanspruchung ca. alle 6 Monate) geben Sie ihrem Parkettboden immer wieder ein "strahlendes Aussehen" und verlängern die Lebensdauer beträchtlich. Verwenden Sie zu diesem Zwecke ein geeignetes Polish:

Für Fertigparkett in der Holzart Buche oder Ahorn ohne ausgeführte Erstpflege wählen Sie ein wasserfreies Polish (unsere Empfehlung: Wachs-Polish D-505), für alle anderen versiegelten Parkettböden sind die umweltfreundlichen, wasser-haltigen und selbstglänzenden Polish sehr geeignet (unsere Empfehlung: Parkett Polish). Bitte sparsam und gleichmässig auftragen (am besten mit dem Polish-Boy oder Flächenstreicher), nicht auf dem Boden ausleeren.

 

Geöltes Parkett

Unterhaltsreinigung

Wie versiegeltes Parkett

 

Unterhaltspflege

Eine dünne Schicht Öl (z.B. Pflegeöl) auf dem gerei-nigten Boden verteilen. Öl mit einem saugenden Tuch aufnehmen und trocken wischen. Über Nacht trocknen lassen.

Geölte Böden können auch nur lokal (z.B. stark began-gene Stellen) gepflegt werden.

Als Alternativen kann zur Unterhaltspflege auch ein geeignetes Polish (z.B. Öl-Refresher) verwendet werden.

 

Was Sie machen müssen, damit Sie lange Freude an Ihrem Parkett haben:

pfeilFilzgleiter unter Tischen und Stühlen etc.

pfeilRaumklima von mind. 45% relativer Luftfeuchtigkeit bei ca. 20°C

pfeilPeriodische Pflege mit Polish

pfeilWirksame Fussmatte resp. Schmutzschleuse

pfeilTipp: Schwarze Striche und ähnliche Verunreinigungen lassen sich mit etwas Terpentinersatz und einem weichen Tuch entfernen.

 

Was Sie vermeiden sollten:

pfeilSand und Steinchen

pfeilWasser: Putzlappen nie nass, nur "nebelfeucht" verwenden! Achtung bei Zimmerpflanzen, Übertöpfe verwenden.

pfeilKeine Reinigungsautomaten einsetzen

pfeilNiemals Dampfreinigungsgeräte verwenden.

 

ShutDown